Caro mit Wallach Rudi, der ungeklärte Symptome aufwies:

„Hallo liebe Catherin, es ist schon eine Weile her, dass wir telefoniert haben und du mit Rudi gesprochen hast. Ich wollte mich schon lange bei dir melden und dir mal berichten, wie es so bei uns ausschaut. Erstmal zu unserem Gespräch: Es war einfach wundervoll und hat mich unglaublich berührt! Ich hatte das Gefühl, da ist jemand, der ist mir einerseits ja völlig fremd aber doch so vertraut. Und da ist jemand, der versteht uns – Rudi und mich! Ich danke dir unglaublich dolle dafür. Du hast uns damit sehr geholfen. Du hattest mich in dem Gespräch gefragt, ob Rudi schon mal auf Borreliose getestet wurde und irgendwas wäre da mit seiner Wirbelsäule, aber genau konnte man es wohl nicht sagen. Dieser Gedanke ließ mich einfach nicht los. Zufälligerweise stolperte ich dann auch noch über die Bioresonanzanalyse. Ehrlich gesagt, nicht von Anfang an überzeugt, habe ich Rudi testen lassen. Irgendein Gefühl in mir sagte mir: Mach es! Als das Ergebnis kam war ich mehr als sprachlos. Es passte alles zusammen. Rudi war von Rickettsien (Bakterien) befallen die über Zeckenbisse übertragen werden. Diese Bakterien haben Teile von seinem Nerven- und Muskelsystem befallen – ganz besonders Wirbelsäule und Lendenbereich. Das Bild war also auch komplett rund und ich wusste: Das war es! Rudi wird noch behandelt und bereits eine 1. Nachtestung hat gezeigt, dass sich die Bakterien bekämpfen lassen. Rudi genießt derzeit sein Leben in der Herde auf der Wiese. Wir machen ein bisschen Bodenarbeit und genießen Spaziergänge zusammen. Ich danke dir für das tolle Gespräch!!!!! Es tat sehr gut und ich glaube das hat uns auch einen Schritt in die richtige Richtung gebracht. Viele liebe Grüße, Caro und Rudi“

Der kleine Hengst – die Entscheidung

HUNGER