Pferdeflüsterer Profikurs 2021: Anton & Katja

Tierkommunikation Profikurs 2021: Pferd Anton & Katja

Anton ist ein wunderbarer Typ. Er war bereits im Aufbaukurs dabei und hatte uns alle mit seinem sorglosen, liebevollen Wesen beglückt. Er und Katja haben eine sehr harmonische und liebevollem Beziehung zueinander. Als Anton auf unserem Hof wieder ankommt, weiß er gleich Bescheid: Hier ist Urlaub angesagt! Ab auf die leckere, wilde Kräuterweide.

Es ist Anton zu verdanken, dass seine Kurskollegin Bella (siehe vorheriger Bericht) hier einen intensiven, wichtigen Prozess durchmachen kann, denn er ist derjenige, der den Raum für sie hält. Er ist ihr ein sehr liebevoller Begleiter, der sie einlädt, aber vollkommen in Ruhe lässt. Weder sucht er sie auf, er bedrängt sie nicht und kommt gut alleine klar. Dennoch begrüßt er sie herzlich und zieht gern mit ihr umher, als sie dann bereit ist. Es ist Antons großes Herz, was er stets auf der Zunge trägt, welches so berührt.

So haben wir Anton im Aufbaukurs kennengelernt

Im Aufbaukurs hatte Anton wenig Lust auf Action, er hatte Katja gern dabei zugesehen, wie sie lustige Sachen machte und alles wohlwollend unterstützt. Fand es damals aber wichtiger, hier einen Ponyurlaub mit Kumpel Fionn zu verbringen und uns alle durch seine problemlose Weltansicht und bedingungslose Liebe zu beeindrucken. Dieses Mal ist Anton etwas mehr an Spiel und Spaß mit seiner Katja interessiert und er zeigt sich von seiner süßesten Seite. Er steigt als erstes Kurspferd überhaupt mit allen Vieren auf das große Podest – sogar mit Katja auf dem Rücken! Sowieso macht ihm mit Katja alles mehr Spaß, als wenn er sich selbst feiern soll. Das ist ok so, ich muss Anton nicht mit sich in Kontakt bringen, denn sein Leben ist schön. Es gibt zwischen Katja und ihm keine Probleme, keine unausgesprochenen Thematiken, die ihm Sorgen bereiten würden.

Frau läuft mit Fjordpferd über Wiese

Was sich Pferd und Mensch voneinander wünschen

Katja findet schon, dass es besser wäre, wenn er beim Reiten weniger schreckhaft wäre. Anton äußert ausnahmslos bei allen Teilnehmern daraufhin, dass er keinesfalls schreckhaft wäre! Sondern bloß vorsichtig, denn er müsse doch auf Katja aufpassen. Damit er selbstsicherer mit ihr ausreiten könnte, braucht er von Katja mehr Kontakt, mehr mentale Anwesenheit, mehr Vorgaben. Es ist selten, dass ein Pferd sich beim Reiten sowas wünscht und meistens passiert das bei Menschen, die sich gut tragen lassen können und die sehr darauf bedacht sind, ihrem Pferd nicht weh zu tun oder es nicht aus Versehen zu drangsalieren. Katja hört immer genau zu, wenn Anton meint, etwas würde nicht stimmen – sind die Fliegen doof? Willst du lieber langsam machen? Ist alles ok? Diese Nachfragerei zeigt Anton, dass es angebracht ist, vorsichtig zu sein, denn anscheinend weiß Katja auch nicht so recht, wo es lang gehen soll. Alles in allem aber ist auch das kein Problem. Er sagt zu seiner Katja dazu: „Wieso, wo ist das Problem? Wir haben doch jedes Mal drüber gelacht, wenn du von mir gefallen bist. Macht doch nichts.“

 

Es ist seine sorglose, liebevolle und süße Art, die Anton zum echten Herzensbrecher macht.

Katja und Anton haben großes Glück, sich zu haben. Und wir haben großes Glück, dass wir beide zusammen erleben durften. Danke, Anton, du bist außerdem ein grandioses Podest-Model!

Das Prinzip „Hoffnung“

Das Prinzip „Hoffnung“

Das Symptom muss weg

Das Symptom muss weg